Penetration Test

Bei dem Penetration Test handelt es sich um eine Methode zur Bewertung der Sicherheit eines Systems oder Netzwerks, die mittels der Simulation eines Angriffs durch einen externen oder internen Hacker ausgeführt wird. Das Ziel liegt darin, die Schwachstellen der Plattform hervorzuheben und die größte Anzahl an Informationen über die technologischen Schwachstellen zu liefern, die den unberechtigten Zugang ermöglicht haben: Es handelt sich im Wesentlichen darum, sich in den Hacker hineinzudenken, der durch Ausnutzung der ermittelten Schwachstellen in der Lage ist, jede erforderliche Information für den Zugriff auf die IT-Infrastruktur zu erhalten.