Eingriffsmethoden zur Datenwiederherstellung

Die Forensics Devision von INSIDE ist in der Lage, sich mit allen Datenverlusten, die durch menschliche Fehler, Sabotage oder Ereignisse verschiedenster Art verursacht werden, auseinander zu setzen.

Während der Datenwiederherstellung befasst sich das IT-Personal mit dem Gerät oder der defekten oder beschädigten Festplatte, um den Betrieb vorläufig wiederherzustellen und mit der Datenextrahierung fortzufahren. Die extrahierten Informationen werden im Nachhinein wiederhergestellt und in einem vom Benutzer verwendbaren Format gespeichert.

  • Prognose: Nach Erhalt des beschädigten Datenträgers, beginnen die IT-Berater der Forensics Devision von INSIDE mit der Prognosephase (technische Analyse), um das Problem zu ermitteln und zu verstehen, welche Dateien wiederhergestellt werden können. Am Ende dieser Analyse wird dem Kunden eine Liste mit den wiederherstellbaren Dateien und dem jeweiligen Unversehrtheitsstatus ausgehändigt.
  • Datenwiederherstellung: Nach der Genehmigung zur Wiederherstellung der wiederherstellbaren Dateien, beginnt die regelrechte Phase der Datenwiederherstellung. Am Ende dieser Phase werden die Dateien des Kunden auf externen Backup-Trägern gespeichert.
  • Datenrücksicherung: Der Backup-Träger mit den wiederhergestellten Daten wird dem Kunden per Express-Kurier gesendet. Für eine verstärkte Sicherheit werden die Daten verschlüsselt und Kennwort wird per E-Mail verschickt.